Unser Service für Sie

15-20% Heizkostensenkung

 

EcoTherm Plus steht für eine wirkungsvolle, einfache und umweltbewusste Art der Energiekosteneinsparung für Zentralheizungsanlagen in Wohnungen und Gebäuden.

 

Wir heizen heute, um uns wohl zu fühlen. Raumtemperaturen um +20°C werden von uns als angenehm empfunden. Zur Erhöhung dieses Komforts ist heute die vollautomatische Zentralheizung die gebräuchlichste Art des Heizens. In Folge des Anstiegs der Energiekosten für Heizöl und Erdgas entwickelte sich die Zentralheizung zu einem immer komplizierteren aber auch empfindlicheren Bauteil, um die Betriebskosten eines Gebäudes zu senken. Die technische Aufwendigkeit von Heizungsanlagen hat beispielsweise dazu geführt, dass der Betreiber einer Heizungsanlage eine eventuelle Störung nicht mehr allein beseitigen kann, sondern auf die Hilfe von Fachfirmen angewiesen ist. EcoTherm Plus bietet hier die Möglichkeit, die anfallenden Energiekosten weiter zu senken, ohne dass zusätzlich aufwendige Bauteile oder technische Systeme eingesetzt werden müssen (keine Bauartveränderung nach § 2 Abs. 9 MBO). EcoTherm Plus macht sich eine seit Jahrhunderten bewährte Technik zu Nutzen, indem sie den Vorgang der Speicherung optimiert!

 

Zur Ausgangssituation: Jede Heizungs- und damit Kesselanlage wird nach der niedrigsten zu erwartenden Außentemperatur dimensioniert. In Mitteleuropa liegt diese zwischen -12°C und -18°C. Diese Temperaturen werden jedoch im allgemeinen nur ein- bis zweimal im Laufe des Jahres erreicht - und dann meistens in den Nachtstunden, wenn ohnehin im "abgesenkten Betrieb" gefahren wird. Die mittlere Heiztemperatur während der Heizsaison liegt zwischen +5°C und +7°C. Eigentlich ist jede Heizungsanlage zu groß dimensioniert. Heizungsanlagen müssen aber so ausgelegt sein, dass auch bei niedrigsten Außentemperaturen eine ausreichende Raumtemperatur erreicht werden kann. Für den überwiegenden Teil der Heizperiode wird die Heizungsanlage nur im Teillastbereich gefahren. In der Praxis wirkt sich dies so aus, dass der Öl- oder Gasbrenner startet und die Feuerung so lange in Betrieb bleibt, bis die am Kessel eingestellte Temperatur erreicht wird. Dann schaltet die Feuerung so lange ab, bis der untere Schaltpunkt des Kesselthermostaten (ca. 6°C unter dem oberen Schaltpunkt) erreicht wird. Nun setzt der Brenner wieder ein. Dieser Vorgang wiederholt sich so lange, wie die Anlage im Teillastbereich gefahren wird. Bei modulierenden Anlagen ist dies nicht der Fall, da hier der Input dem Output angeglichen wird (aber auch hier ergibt sich eine Verbesserung des Nutzungsgrades durch den Einsatz der EcoTherm Plus.

 

 

Nun wird häufig - selbst unter Fachleuten - der Kesselwirkungsgrad und der Kesselnutzungsgrad nicht richtig unterschieden. Der Kesselwirkungsgrad wird bei laufendem Brenner gemessen. Er zeigt an, wie gut oder schlecht der Brenner in seiner Einstellung dem Kessel angepasst ist und ob der Kessel feuerungstechnisch mit der Brennereinstellung harmoniert. Ein guter Kessel hat hier bekanntlich einen Wirkungsgrad von 92% bis 95%. Hierbei handelt es sich also um den feuerungstechnischen Wirkungsgrad. Die Brennstoffeinsparung bei einer weiteren Verbesserung des Kesselwirkungsgrades ist somit als gering einzuschätzen. Durch den Einsatz des EcoTherm Plus verändert sich der Kesselwirkungsgrad nicht. Jedoch verbessert sich durch eine Verkürzung der Brennerlaufzeit (Verlängerung der Brennerstandzeit) der Kesselnutzungsgrad der mit einer EcoTherm Plus ausgerüsteten Anlage. Entscheidend ist somit das Verhalten des Kessels über eine längere Periode. Der Brenner wird über die Kesselwassertemperatur gesteuert. Sinkt die eingestellte Kesseltemperatur um ca. 5°C bis 6°C ab, zündet der Brenner und heizt das Kesselwasser wieder auf die eingestellte Temperatur hoch. Gleichzeitig heizt die Brennerflamme die eingesetzte EcoTherm mit auf. Dadurch wird sie spätestens mit dem dritten Anfahren des Brenners so erhitzt, dass sie die gespeicherte Energie während der Standzeit des Kessels wieder in das System einspeisen kann.

 

Die zum Aufheizen der EcoTherm Plus zusätzlich benötigte Heizenergie ist für die Gesamtenergiebilanz nicht relevant. Die Ergebnisse der von uns in Auftrag gegebenen Messungen belegen, dass sich sowohl Kesselwirkungsgrad wie auch die Abgaswerte mit EcoTherm Plus nicht negativ verändern. Fazit: Die Verbesserung des Nutzungsgrades durch den Einsatz von EcoTherm Plus führt zu deutlichen Heizenergieeinsparungen!

 

Zu den Eigenschaften von EcoTherm Plus EcoTherm Plus besteht aus einer Metall-Legierung, deren Hauptbestandteil Chrom-Nickelstahl ist. Die Legierung enthält weitere Zuschlagstoffe. EcoTherm Plus bewirkt somit, dass die Wärme relativ schnell aufgenommen wird und zum richtigem Zeitpunkt (Brennerstillstand) wieder abgegeben wird. Weitere Eigenschaften von EcoTherm Plus ist hitzebeständig  ist korrosionsbeständig  ist abriebfest EcoTherm Plus ist im Durchmesser dem Feuerraum angepasst EcoTherm Plus hat eine hohe Lebensdauer

Unsere Garantie

Unsere Garantie – Ihre zusätzliche Sicherheit

Egal ob Privatanwender, gewerblicher Kunde oder aber öffentlicher Auftraggeber. Jeder unserer Kunden erhält mit Erwerb eines EcoTherm Plus Moduls eine Geld-zurück-Garantie.

 

 

Über die belegten Leistungsnachweise unserer Module hinaus erhalten Sie so die zusätzliche Sicherheit, mit dem Erwerb eines EcoTherm Plus Moduls wirklich keinerlei Risiko einzugehen. 

Denn sollten Sie mit dem EcoTherm Plus Modul kein Heizöl- oder aber Gas einsparen, nehmen wir das Modul zurück und erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis.

 

 

Um Ihre Einsparungen mit dem EcoTherm Plus Modul auch wirklich langfristig prüfen zu können, gilt diese Garantie dabei für drei Jahre, beginnend mit dem Tag der Auslieferung des Moduls an Sie. Somit bleibt für jeden Anwendungsfall genügend Zeit, um wirklich in Ruhe Monats- bzw. Jahresverbrauchswerte miteinander zu vergleichen.

 

 

Hilfreich gerade für den Privatanwender dabei natürlich unsere digitale Messtechnik, mit deren Hilfe sich die Brennerlaufzeiten, Anzahl der Brennerstarts und auch der Ölverbrauch mit / ohne EcoTherm Plus Modul einfach vergleichen lassen. 

Gewerbliche oder öffentlich-rechtliche Kunden werden demgegenüber meist mittels Datenlogger, Wärmemengenzähler und Gradtagszahlen arbeiten können und haben dies in der Vergangenheit auch getan.

 




Die EcoTherm Plus Erfolgsbilanz: 

Seit Markteinführung vor gut 10 Jahren hat es noch keinen Fall gegeben, in dem ein Kunde durch den Einsatz eines EcoTherm Plus Moduls keine Einsparung erzielt hätte.

 In Verbindung mit unserer zusätzlichen Geld-zurück-Garantie ist Ihre Entscheidung für ein EcoTherm Plus Modul also rundum abgesichert. 

Heizölnews